VfL Kaiserslautern - SV Alsenborn                                4:3

Die Mannschaft hatte sich am heutigen Tage sehr viel vorgenommen. Das Spiel begann auch zunächst sehr vielversprechend. Tobias Volkert setzte sich gleich in der zweiten Minute gegen die bekanntermaßen sehr körperbetont spielenden VfL`er im 16-Meterraum durch und erzielte bereits früh den Führungstreffer zum 1:0. Es grenzt beinahe an einen Fluch, dass wir nur zwei Minuten später den 1:1 Ausgleichstreffer ohne erkennbare Gegenwehr hinnehmen mussten. Es ergaben sich in der Folge auf beiden Seiten nur wenige spielerische Akzente. Vielmehr versuchte man beidseits mit vielen hohen Bällen zum Erfolg zu gelangen. Eine unglückliche Abwehraktion in der 18. Minute bescherte uns zu allem Übel noch einen Handelfmeter, welchen die Gäste souverän zum 2:1 abschlossen. Gegen Ende der ersten Hälfte der Partie gelang es uns dann doch noch etwas mehr Druck auf den Gegner auszuüben. Tobias Volkert setzte sich in der 39. Minute erneut im 16-Meterraum durch und bediente Tommy Kühner, der den bis dahin verdienten 2:2 Ausgleichstreffer erzielte. In der zweiten Hälfte der Partie haben erneut beide Mannschaften nicht wirklich zu ihrem Spiel gefunden. Erneut viele hohe Bälle in die gegnerischen Strafräume, in der Hoffnung mit etwas Glück zum Erfolg zu gelangen. Schrecksekunde dann in der 63. Minute, in der Carsten Pfaff uns zunächst mit einer Glanzparade vor dem Rückstand bewahrte, die Abwehr sich aber nicht wirklich befreien konnte und dann doch den 3:2 Führungstreffer der Gastgeber hinnehmen musste. Obwohl wir nicht wirklich zu unseren spielerischen Fähigkeiten fanden, gelang uns etwas überraschend in der 86. Minute der Ausgleichstreffer zum 3:3 durch Chris Martin. Zumindest ein Punkt schien damit am heutigen Tage gerettet zu sein. Am Ende jedoch nutzte unser Gegner die erneut große Lücke zwischen Spitze und Abwehr zum letzten Konter in der 92. Minute zum 4:3 Siegtreffer.

Fazit: Glück alleine reicht nicht, um solche Spiele zu gewinnen. Einsatzbereitschaft und der Wille etwas zu reißen sind wichtige Eigenschaften, um im Fußball Erfolg zu haben. Früh zum eigenen Spiel zu finden und konzentriert bis in die Fußspitzen auf dem Platz zu stehen.

Punktestand nach dem 11. Spieltag der Saison 2017/2018 :    24

Torjägerliste: Volkert, Tobias (16); Baust, Philipp (9); Weber, Jan-Patrick / Kühner, Thomas (7); Martin, Chris (4); Köhler, Dennis (2); Ulrich, Janik (1)

Ausblick:  Heimspiel!

12. Spieltag – Sonntag, den 29. Oktober – 15:00 Uhr     SVA - FC Otterbach II

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei allen Fans des SVA!!!

 

SV Alsenborn : SG Trippstadt/Schmalenberg II             4:0

Wir hatten es am heutigen Tage gegen einen Gegner zu tun, der sich insgesamt gesehen anders als viele andere Gegner überaus defensiv zeigte. Gut, dass uns unter diesem Gesichtspunkt gesehen, recht früh die Führungstreffer gelangen. Zunächst ein schöner Pass in die Tiefe in der 3. Minute und anschließend eine Ecke in der 20. Minute, beide durch Dennis Köhler vorbereitet und beide von Philipp Baust zur 2:0 Führung verwandelt. Es folgte in der 38. Minute das 3:0 durch Tobias Volkert nach Vorlage von Chris Martin. Sowohl das gegnerische Gebälk als auch der überragende Schlussmann der Gäste verhinderten in der Folge ein zweistelliges Endergebnis. Spätestens nach dem sich die Gäste in der 60. Minute nach Gelb/Roter Karte um einen Mann dezimierten, wurde es ein Spiel auf ein Tor. Neben der guten Torwartleistung des Gästekeepers verhinderten zudem dreimal die Latte und einmal der Pfosten ein deutlicheres Endergebnis. Am Ende gelang dem frisch eingewechselten Janik Ulrich nach schönem Zusammenspiel mit Philipp Baust das erste Saisontor und damit der 4:0 Endstand in der 88. Minute.

Fazit: Trotz oder gerade wegen der Erfolge der vergangenen Spiele müssen wir uns immer wieder von Spiel zu Spiel weiter entwickeln. Kein Gegner darf deshalb unterschätzt werden, sondern muss sich als eine erneute Herausforderung offerieren.

Punktestand nach dem 10. Spieltag der Saison 2017/2018:     24

Torjägerliste: Volkert, Tobias (15); Baust, Philipp (9); Weber, Jan-Patrick (7); Kühner, Thomas (6); Martin, Chris (3); Köhler, Dennis (2); Ulrich, Janik (1)

Ausblick: Auswärtsspiel

11. Spieltag – Sonntag, 22. Oktober – 15:00 Uhr gegen VfL K`lautern

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei allen Fans des SV Alsenborn!!!

GW Hochspeyer - SV Alsenborn                                    2:1

Wollte man ausschließlich zwischen gut und schlecht unterscheiden, so haben wir heute ganz sicher eines unserer schlechtesten Spiele abgeliefert. Gerade was die Anfangsphasen der jeweiligen Spielhälften betrifft, sind wir ein Stück weit wieder in alte Muster verfallen. So reichten den Gastgebern noch keine zwei Minuten, um das Spiel am Ende zu entscheiden. 1:0 in der ersten Minute, 2:0 in der 46. Minute. Dennoch hätten wir trotz des frühen Gegentreffers mit etwas mehr Glück das Spiel in der ersten Hälfte der Partie für uns vorzeitig entscheiden können, wären nicht Pfosten und Latte immer im Weg gewesen. In der zweiten Hälfte der Partie blieben auf beiden Seiten die Chancen weitestgehend aus. Das Spiel zeigte sich mehr von seiner unattraktiven Seite. Die starke zweite Halbzeit der vergangenen Spiele blieb heute aus. Erst zum Ende der Partie und damit viel zu spät, zwangen wir die Gastgeber unter Druck zu Fehlern in den eigenen Reihen. Leider reichte es am Ende nur noch zum Anschlusstreffer in der Nachspielzeit, bei welchem die Gäste per Eigentor hilfreich zugegen waren.

Fazit: Der Gegner wurde heute ganz sicher nicht unterschätzt. Die Gastgeber jedoch zeigten sich heute weit aus bereiter das Spiel anzunehmen, um am Ende zumindest nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Neben dem fehlenden Quäntchen Glück gesellte sich bei unserer Mannschaft  leider wieder allzu oft die fehlende Aufmerksamkeit dazu. Nach entsprechender Aufarbeitung werden wir im kommenden Spiel ganz sicher wieder eine andere Mannschaft sehen.

Punktestand nach dem 9. Spieltag der Saison 2017/2018 :     21

Torjägerliste: Volkert, Tobias (14); Weber, Jan-Patrick / Baust, Philipp (7); Kühner, Thomas (6); Martin, Chris (3); Köhler, Dennis (2)

Ausblick: Heimspiel!!!

10. Spieltag – Sonntag, 15. Oktober – 15:00 Uhr gegen SG Trippstadt./Schmalenberg II

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei allen Fans des SVA!!!