GW Hochspeyer - SV Alsenborn                                    1:7

Im heutigen letzten Saisonspiel gegen einen weiteren Lokalrivalen landeten wir einen erneuten und ungefährdeten Kantersieg. Obwohl die Gastgeber gleich zu Beginn des Spiels sehr ruppig zu Sache gingen,l haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und unsere spielerischen Fähigkeiten auf allen Positionen zur Geltung gebracht. Ein vermeintlicher Regelverstoß unseres Torhüters in der 45. Minute unmittelbar vor der Strafraumgrenze nutzten die Gastgeber, um den einzigen Gegentreffer per Freistoß zu erzielen. Ansonsten hatten wir unseren Gegner voll im Griff und ließen ihm über die gesamte Spielzeit keine weiteren Chancen. Die Tore erzielten Lukas Henkel in der 14. Minute, Jan-Patrick Weber in der 23., 32. und 60. Minute, Philipp Baust in der 37. Minute, Tobias Volkert in der 43. Minute und Nico Florian in der 83. Minute.

Fazit: Am Ende haben wir einen respektablen vierten Tabellenplatz erreicht und stellen zudem mit Philipp Baust und seinen 43 Toren den besten Torjäger der B-KLASSE KL-DO.BERG SÜD. Gerade in den letzten Spielen haben wir mehr und mehr zur Geschlossenheit gefunden und gezeigt, dass wenn wir diese Leistungen mit einer entsprechenden Konstanz über eine gesamte Saison erbringen, das Ergebnis am Ende noch besser aussehen kann. Die Integration der neuen jungen Spieler, Lukas Eyermann, Nico Florian, Niklas Pfleger, Janik Ulrich, Jan-Patrick Weber und Jannis Zimmermann hat hervorragend funktioniert. Die Jungs haben uns mit ihren spielerischen Leistungen absolut überzeugt und werden auch in der kommenden Saison eine große Stütze in der Mannschaft sein.

Punktestand nach dem 28. Spieltag der Saison 2016/2017 :    49

Torjägerliste: Baust, Philipp (43); Volkert, Tobias (25); Weber, Jan-Patrick (14); Baser, Hakan (9); Henkel, Lukas (7); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha / Damian, Pascal / Köhler, Dennis (3); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco (2); Kühner, Michael  / Feierabend, Andreas / Imer, Ali / Lukesch, Lars / Watts, Devon / Florian, Nico (1)

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung in der Saison 2016/2017 bei allen Fußballfans des SVA!!!

 

 

SV Alsenborn - SV Mölschbach                                    6:3

Zur ersten Hälfte der Partie galt es als Zuschauer zunächst einmal erneut die Ruhe zu bewahren und darauf zu hoffen, dass die Jungs schnell zu ihrem Spiel finden. Anstatt die guten Chancen in Tore umzusetzen, gerieten wir in der 25. Minute in Rückstand und um es noch spannender zu machen, erhöhten wir diesen nach mehr als unglücklicher Rückgabe in der 33. Minute auf zwei Tore. Erst in der zweiten Hälfte der Partie stellte sich eine gewisse Kompaktheit ein und vor allem haben wir mit viel Druck und Leidenschaft gleich zu Beginn zu unserem Spiel gefunden. Die Tore erzielten in der Folge Jan-Patrick Weber (48., 78. Min.), Devon Watts (51. Min.), Philipp Baust (62. Min.) und Tobias Volkert (66. Min., 84. Min.). Das dritte Tor der Gäste fiel in der 70. Minute.

VfL K`lautern - SV Alsenborn                                        5:2

Auf Grund eines anderen Spiels auf gleichem Platze, welches erst nach 15:00 Uhr endete und vor allem auf Grund eines sich anschließenden Wolkenbruchs konnte erst 25 Minuten später unser Spiel angepfiffen werden. Grundsätzlich war dies nicht ganz unbedenklich, da auf dem kompletten Spielfeld keine einzige Markierung zu finden, geschweige denn zu erkennen war. Der Schiedsrichter behalf sich mit Trainingshütchen an den Außenlinien. Damit waren jedoch die Wasserlachen, welche kein schönes Fußballspiel verheißten, nicht beseitigt. Den zwischenzeitlich gewohnten Rückstand besorgten wir uns bereits in der 6. Minute, konnten aber nur drei Minuten später durch Philipp Baust nach schöner Vorlage von Jan-Patrick Weber zum 1:1 ausgleichen. Ein erneuter Fehler im Abwehrverhalten bescherte uns in der 28. Minute das 2:1. Das 3:1 durch einen verwandelten Elfmeter fingen wir uns in der 37. Minute. Im Gegensatz zu unserem Gegner, der auf gewohntem Platze hart zu Werke ging, waren wir heute auf vielen Positionen eher etwas demütig zu Werke gegangen. Zwei weitere Gegentore fielen in der 50. und 84. Minute. Den zweiten Treffer für den SV Alsenborn erzielte Jan-Patrick Weber aus gut 25 Metern in der 85. Minute. Die Chancen blieben heute absolute Mangelware, welche vielleicht dem Spiel eine andere Wendung hätten geben können.

Fazit: Es sind am Ende die unnötigen Gegentore und die verpassten Chancen, über man die sich ärgern muss. Neunzig Minuten Konzentration und Leidenschaft sollten das Ziel in den beiden verbleibenden Spielen sein.

Punktestand nach dem 26. Spieltag der Saison 2016/2017:     43

Torjägerliste: Baust, Philipp (41); Volkert, Tobias (22); Weber, Jan-Patrick (11); Baser, Hakan (9); Henkel, Lukas (6); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha / Damian, Pascal / Köhler, Dennis (3); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco (2); Kühner, Michael / Feierabend, Andreas / Imer, Ali / Lukesch, Lars / Watts, Devon (1)

Ausblick: 27. Saisonspiel  Heimspiel

Sonntag, 14.05.2017 – 15:00 Uhr gegen SV Neuhemsbach

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 

SV Alsenborn - SV Mölschbach                                    6:3

Bericht folgt!

 

SG Enkenbach-Mehlingen II - SVA                                2:5

Im Lokalderby konnte uns auch der Schiedsrichter nicht den Sieg nehmen. Von Beginn der Partie an haben wir den Gegner dominiert. So war es nicht so einfach zu verstehen, dass wir dem Gegner erneut nur eine Chance geben mussten, um in der 40. Minute in Führung zu gehen. Gut dass wir nur eine Minute später nach Ecke von Jan-Patrick Weber durch Philipp Baust den Ausgleich erzielten. Auch in der zweiten Hälfte der Partie waren wir spielbestimmend und konnten dies auch direkt in Tore umsetzen. So gelang Philipp Baust in der 53. Minute die Führung zum 2:1 nach erneuter Vorlage von Jan-Patrick Weber. Nach einer schönen Flanke nur fünf Minuten später von Dennis Köhler schnürte Philipp Baust seinen Dreierpack zum 1:3 in der 58. Minute. Im direkten Anschluss wurde mit dem Doppelpack von Tobias Volkert in der 59. (schöner Sololauf) und 62. Minute (nach langem Ball von Dennis Köhler) die Überlegenheit am heutigen Tage deutlich. Danach schlug die Stunde (letzte Viertelstunde) des Unparteiischen. Zweimal Rot innerhalb einer Minute (66. Minute) und am Ende eine dritte rote Karte (83. Minute). Interessant ist, dass hiervon selbst die gegnerische Mannschaft so überrascht war, dass ihr trotz unserer Unterzahl nur noch das 2:5 in der 83. Minute gelang.

Fazit: Trotz der Überlegenheit und der Chancenhoheit sind wir in den letzten drei Spielen zunächst in Rückstand geraten. Die Gegentore wurden meist mit unserer Unterstützung erzielt. Dennoch haben wir sieben Punkte in drei Spielen ergattert. Am Ende können wir uns immer nur selbst schlagen. Die Mannschaft kann und wird auch noch enger zusammen wachsen. Der Zusammenhalt und die Moral der Mannschaft und des Trainergespanns stimmen. Weiter so Jungs.

 

TuS Schmalenberg - SV Alsenborn (Nachholspiel)        1:1

Im Nachholspiel dachte wohl so mancher schon an die Heimreise mit drei Punkten und vielen Toren im Gepäck. Doch es kam am Ende anders als gedacht. Die Gastgeber hatten in ihren letzten beiden Spielen deutlich gemacht, dass sie sich trotz des Tabellenplatzes nicht so leicht geschlagen geben und zeigten sich nicht willig, auch nur einen Punkt an diesem Tag zu verschenken. Hätte Philipp Baust gleich zu Beginn der Partie den Elfmeter verwandelt und hätten wir nicht schon ab der 34. Minute nach Gelb-Rot in Unterzahl spielen müssen, dann wäre es womöglich einfacher verlaufen. So wollte auch in der Folge der Ball trotz vieler Chancen einfach nicht ins gegnerische Gehäuse. Und so gelang zu guter Letzt in der 71. Min. Schmalenberg der Führungstreffer zum 1:0. Zehn Minuten vor Schluss durfte Marco Schmitt den glücklichen Ausgleich zum 1:1 an diesem Tage setzen.

 

SV Alsenborn - SG Olsbrücken/Schallodenbach           3:2

Trotz der eigentlichen spielerischen Überlegenheit haben wir es am Ende sehr, sehr spannend gemacht. Mit zwei Gelegenheiten und zwei Toren behielten wir die Gäste bis zum Ende im Spiel, in der 14. Minute mit dem Führungstreffer und in der 87. Minute mit dem Ausgleich zum 2:2. In der 37. Minute erzielte Lukas Henkel den Ausgleich zum 1:1 und in der 55. Minute Philipp Baust den Führungstreffer zum 2:1. Die Nachspielzeit musste her. Nach schöner Flanke von Mikel Martin erzielte Philipp Baust den 3:2 Siegtreffer in der 93. Min. per Kopf.

 

Punktestand nach dem 25. Spieltag der Saison 2016/2017:     40

Torjägerliste: Baust, Philipp (39); Volkert, Tobias (20); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Patrick (8); Henkel, Lukas (6); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha / Damian, Pascal / Köhler, Dennis (3); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco (2); Kühner, Michael / Feierabend, Andreas / Imer, Ali / Lukesch, Lars(1)

Ausblick: 26. Saisonspiel: Heimspiel

Sonntag, 30.04.2017 – 15:00 Uhr gegen SV Mölschbach

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 SV Otterberg II - SV Alsenborn                                      2:5

Heute haben wir nahtlos an die spielerische und kämpferische Leistung des vergangenen Spieltages anknüpfen können. Gleich zu Beginn des Spiels hatte Devon Watts die Chance den Führungstreffer zu erzielen, nachdem der gegnerische Torwart zu weit vorm Gehäuse noch verkürzen wollte. Der Lupfer jedoch verfehlte nur knapp das Gehäuse. Im Gegenzug verhinderte der Pfosten den Führungstreffer der Otterberger. In der Folge übernahm unsere Mannschaft immer mehr das Spielgeschehen. Lukas Henkel heute erstmals im Sturm erzielte in der 15. Minute nach schöner Vorlage vom Mittelfeldmotor Pascal Damian das 1:0. Erwartungsgemäß agierten die Otterberger auf dem kleinen Hartplatz in Sembach mit langen Bällen aus den eigenen Abwehrreihen. Ein Lob an unsere Abwehr, die bis auf ganz wenige Ausnahmen heute eine konstante Abwehrleistung boten. Allen voran Lukas Eyermann, der uns heute mehrmals mit tollen Reflexen und guter Voraussicht vor Gegentreffern bewahrte. In der 23. Minute konnte Philipp Baust nach toller Flanke von Lukas Henkel auf 2:0 erhöhen. Auch in der zweiten Hälfte der Partie behielten wir von Anfang an die Oberhand und so erhöhte erneut Philipp Baust in der 52. Minute nach Vorlage von Chris Martin auf 3:0. Im Offensivdrang nach vorne haben wir in der 64. Minute etwas die Abwehr vernachlässigt und wurden auch sogleich mit dem Anschlusstreffer der Otterberger zum 3:1 bestraft. Wieder neu geordnet und nur fünf Minuten später schnürte Philipp Baust in der 69. Minute seinen Dreierpack zum 4:1, nachdem ihm Devon Watts uneigennützig die Kugel auflegte. In der 76. Minute Freistoß aus halbrechter Position von Philipp Baust, abgelenkt von der gegnerischen Mauer vor die Füße von Lukas Henkel, der mit seinem zweiten Treffer als Sturmdebütant eiskalt zum 5:1 einlochte. Nur selten gelang es den Otterbergern gefährlich nach vorne zu kommen. Zuletzt in der 76. Minute. Niklas Pfleger, der heute souverän seine linke Seite verteidigte. konnte zwar klären, aus Sicht des Schiris jedoch regelwidrig. Elfmeter. Die Gelb-Rote Karte wird keine Auswirkung auf das kommende Spiel haben. Den zweiten Gegentreffer konnte Lukas Eyermann nicht verhindern, was seine Leistung heute in keinster Weise schmälerte.

Fazit: Die Mannschaft hat sich heute gegen einen direkten Mitkonkurrenten eindrucksvoll durchgesetzt. Die vielen mitgereisten Fans erfreuten sich bei tollem Fußballwetter einer mannschaftlichen Geschlossenheit. Kampfgeist, Siegeswillen und viele sehr gute spielerische Akzente trotz schwieriger Platzverhältnisse waren der Schlüssel zum Erfolg. Respekt!

Punktestand nach dem 23. Spieltag der Saison 2016/2017:     33

Torjägerliste: Baust, Philipp (34); Volkert, Tobias (18); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Patrick (8); Henkel, Lukas (5); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha / Damian, Pascal / Köhler, Dennis (3); Martin, Chris / Martin, Mikel (2); Schmitt, Marco / Kühner, Michael / Feierabend, Andreas / Imer, Ali / Lukesch, Lars(1)

Ausblick: 24. Saisonspiel - Heimspiel!

Samstag, den 08.04.2017 – 16:30 Uhr gegen SG Olsbrücken/Schallodenbach

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

SC Siegelbach - SV Alsenborn                                9:2

 

Heute fehlte uns so ziemlich alles was uns hätte nur annähernd auf die Siegerstraße bringen können. Ganz anders sah es beim Gastgeber aus. Die ersten drei Chancen, drei Tore. Den meisten fehlte heute einfach die Bindung zum Spiel. Hinzu gesellten sich Abspielfehler, Probleme bei der Ballannahme und dem Umschalten von Offensive auf Defensive, das fehlende Auge für eine notwendige Spielverlagerung, usw.

 

Nach nur 1:2 Rückstand und 45 überstandenen Spielminuten waren es dann insbesondere in der zweiten Hälfte der Partie wohl auch die Kräfte, die es dem ein oder anderen nicht mehr erlaubten, sich gegen die schnell über die Außen agierenden Siegelbacher zu erwehren. Am schlimmsten traf es dann am Ende wohl unseren Ersatzmann im Tor, Lukas Eyermann, dem wir alle ganz sicher einen schöneren Einstand bei seinem heutigen Debut im Tor gewünscht hätten. Die beiden Tore für den SVA erzielten Tobias Volkert in der 15. Minute und Lukas Henkel in der 89. Minute.

 

Fazit: Natürlich wird man das Spiel analysieren und die notwendigen Schlüsse und Konsequenzen ziehen. Und am kommenden Wochenende werden auch Mannschaft und Fans wieder gemeinsam beim Heimspiel zusammenstehen. Und sorry nochmal Lukas! An Dir hat es heute ganz gewiss nicht gelegen.

 

Punktestand nach dem 22. Spieltag der Saison 2016/2017:      30

 

Torjägerliste: Baust, Philipp (31); Volkert, Tobias (18); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Patrick (8); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha / Damian, Pascal / Henkel, Lukas (3); Martin, Mikel / Köhler, Dennis (2); Martin, Chris / Schmitt, Marco / Kühner, Michael / Feierabend, Andreas / Imer, Ali / Lukesch, Lars(1)

 

Ausblick: Heimspiel!

 

23. Saisonspiel: Sonntag, 26.03.2017 – 15:00 Uhr gegen SV Wiesentalerhof

 

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

 

ASV Frankenstein - SV Alsenborn                          0:3

Auch heute sollte es ein Pflichtsieg gegen den ASV Frankenstein werden. Am Ende durfte unsere Mannschaft dann auch den zweiten Sieg unter neuem Chef-Trainer einfahren. In der 34. Minute brachte uns Lukas Henkel, am kurzen Pfosten stehend, nach Ecke von Dennis Köhler mit 1:0 in Führung. Nur fünf Minuten später bedient Mikel Martin Philipp Baust. Zur Überraschung des gegnerischen Keepers, der noch verkürzen wollte, gelingt diesem aus 20 Metern mit einer Direktabnahme das 2:0. In der Folge verflachte das Spiel auf schlechtem Geläuf zuweilen und die Nickligkeiten häuften sich. Erst in der 80. Minute konnte Philipp Baust nach einem Diagonalball von Jacob Frisch per Kopf und erneut aus weiter Distanz zum 3:0 erhöhen.

Fazit: Auch der heutige Gegner hat es uns nicht allzu schwer gemacht. Da bereiteten uns die schlechten Platzverhältnisse schon mehr Schwierigkeiten. Drei wichtige Punkte unter Berücksichtigung der Abmeldung des ESC West und den nachträglich sechs aberkannten Punkten.

Punktestand nach dem 21. Spieltag der Saison 2016/2017:      30

Torjägerliste: Baust, Philipp (31); Volkert, Tobias (17); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Patrick (8); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha / Damian, Pascal (3); Martin, Mikel / Köhler, Dennis / Henkel, Lukas (2); Martin, Chris / Schmitt, Marco / Kühner, Michael / Feierabend, Andreas / Imer, Ali / Lukesch, Lars(1)

Ausblick:  Auswärtsspiel

22. Saisonspiel: Sonntag, den 19.03.2017 – 15:00 Uhr gegen SC Siegelbach

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

SV Alsenborn - SG NMH Niederkirchen                         8:1

Auf Grund des Tabellenstandes sollte es ein Pflichtsieg werden. Bis auf diese eine Unachtsamkeit in der 19. Minute wurde es dann auch ein Spiel in eine Richtung. Ganz sicher hat heute auch das gesteigerte Spiel über die Außen wesentlich zum Spielverlauf beigetragen. In einer dann insgesamt sehr fairen Partie hat unsere Mannschaft das letzte Heimspiel vor der Winterpause dominiert und erneut ein achtbares Ergebnis eingefahren. Die Tore erzielten Philipp Baust (17., 59., 79., und 89. Min.), Tobias Volkert (24. und 49. Min.), Pascal Damian (53. Min.) und Lars Lukesch (82. Min.). Vorlagengeber waren Jan-Patrick Weber und Lars Lukesch (2), Pascal Damian, Philipp Baust, Tobias Volkert und Lukas Henkel (1).

Fazit: Natürlich hat es uns der Gegner am heutigen Tage nicht allzu schwer gemacht. Ein schönes Spiel, tolle Tore, tolle Vorlagen. Ein Spiel das Spaß und Lust auf das letzte Spiel in Schmalenberg gemacht hat, wozu alle zur Unterstützung recht herzlich eingeladen sind, mitzufahren.

Punktestand nach dem 18. Spieltag der Saison 2016/2017 :    30

Torjägerliste: Baust, Philipp (26); Volkert, Tobias (14); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Patrick (8); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha / Damian, Pascal (3); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Kühner, Michael / Henkel, Lukas / Feierabend, Andreas / Imer, Ali / Lukesch, Lars(1)

Ausblick: Letztes Spiel vor der Winterpause - Auswärtsspiel!

19. Saisonspiel: Sonntag, den 04.12.2016 – 14:30 Uhr gegen TuS Schmalenberg

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

FC Otterbach 2 - SV Alsenborn                                                       4:2

Die ersten zwanzig Minuten des Spiels waren nicht gerade die schnellsten, aber spielerisch konnte man davon ausgehen, dass wir das Spiel am Ende für uns entscheiden können. Philipp Baust konnte nach Ecke von Hakan Baser bereits in der 5. Minute den Führungstreffer für Alsenborn erzielen. Philipp Baust und Tobias Volkert hatten gegen Ende der ersten Halbzeit dann noch zwei ganz dicke Chancen um den Sack zuzumachen. Einmal scheiterte Philipp Baust am Pfosten und Tobias Volkert verzog unglücklich nur wenige Meter vor dem Tor. Über die zweite Hälfte der Partie möchte man am Ende nur wenige Worte verlieren. Nachdem wir unseren Spielfluss und zu allem Übel auch noch einen Mann wegen gelb/roter Karte verloren hatten, erzielten die Gastgeber in der 65. Minute den umstrittenen 1:1 Ausgleichstreffer. Der gegnerische Stürmer ging dabei mit gestrecktem Bein gegen Torwart und Ball. Kommentar des Unparteiischen: „Das kann man so und so sehen“. Er entschied sich für ein reguläres Tor. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff scheiterte Jan-Patrick Weber ebenfalls am gegnerischen Pfosten. Im Anschluss profitierten die Gastgeber von zehn Minuten scheinbarer Teilnahmslosigkeit in unseren hinteren Reihen. Denn nur mit unserer tatkräftigen Unterstützung konnten die Otterbacher die Treffer in der 71./76./ und 80.Minute erzielen. Damit war der Drops innerhalb von zehn Minuten gelutscht, zumal im Anschluss nur noch wenig an Fußball erinnerte. Am Ende blieb Philipp Baust in der 86. Minute noch die Möglichkeit der Ergebniskorrektur per Elfmeter, welche er souverän zum 2:4 Endstand aus Alsenborner Sicht nutzte.

Fazit: Gegen einen schlagbaren Gegner blieben wir heute erneut hinter den Erwartungen. Erneut haben wir den Gegner wie bereits im Hinspiel aus einer eher souveränen Position heraus auf die Siegerstraße gebracht. Die Fehler müssen in der Mannschaft offen angesprochen, diskutiert und abgestellt werden. Jammern und lamentieren bringt nichts.

Punktestand nach dem 17. Spieltag der Saison 2016/2017:     27

Torjägerliste: Baust, Philipp (22); Volkert, Tobias (12); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Pattrick (8); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha (3); Damian, Pascal (2); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Kühner, Michael /Henkel, Lukas / Feierabend, Andreas / Imer, Ali (1);

Ausblick:     Heimspiel!

18. Saisonspiel: Sonntag, 27.11.2016 – 14:30 Uhr gegen SG NMH Niederkirchen 2

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!!!

SV Alsenborn - ASV Waldleiningen                               1:3

Ganz sicher haben wir uns das heute anders vorgestellt. Es wäre ein Sieg möglich gewesen, doch leider standen wir uns teilweise selbst im Weg. Schon nach einer viertel Stunde lag der Führungstreffer in der Luft, nachdem Philipp Baust den Ball mit Drall Richtung Tor schickte. Der im Abseits stehende Jan-Patrick Weber wollte wohl auf Nummer sicher gehen, berührte den Ball noch vor dem Tor und statt eines Torjubels ertönte der Pfiff des Unparteiischen – Tor aus Abseitsposition. Die Gäste machten es besser und erzielten in der 28. Minute den Führungstreffer. Es folgten zu allem Unglück zwei weitere Treffer der Gäste in der 66. und 70. Minute. Leider muss man erwähnen, dass wir die Gäste zu allen drei Treffern förmlich eingeladen haben. Am Ende schien noch einmal Hoffnung aufzukeimen, als Philipp Baust in der 76. Minute den Anschlusstreffer nach einer schönen Vorlage von Jan-Patrick Weber erzielen konnte. Nur kurz darauf hatte Philipp Baust den zweiten Treffer auf dem Fuß. Den Versuch den Ball noch einmal quer zu legen anstatt selbst zu verwandeln war am Ende die schlechtere Variante. Das Spiel am Ende doch noch zu drehen scheiterte. Es blieb beim 1:3

Fazit: Der Sieg der Gäste war verdient. Erneut haben wir es nicht geschafft, unsere Stärken auszuspielen. Zudem leisten wir Schützenhilfe für den Gegner und schwächen uns damit selbst. Mannschaftsspiel heißt die Devise.

Punktestand nach dem 16. Spieltag der Saison 2016/2017:     27

Torjägerliste: Baust, Philipp (20); Volkert, Tobias (12); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Pattrick (8); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha (3); Damian, Pascal (2); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Kühner, Michael /Henkel, Lukas / Feierabend, Andreas / Imer, Ali (1)

Ausblick: Auswärts!

17. Saisonspiel: Sonntag, den 20.11.2016 – 13:00 Uhr gegen FC Otterbach II

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 

SV Alsenborn - VfL K´lautern                                        8:1

SV Neuhemsbach - SV Alsenborn                               4:1

SV Alsenborn - GW Hochspeyer                                  4:3

Gegen den VfL landeten wir einen ungefährdeten Kantersieg, bei welchem Jan-Patrick Weber einen Viererpack erzielte. Die weiteren Tore schossen Philipp Baust (2) und Hakan Baser sowie Ali Imer (je 1).

Im Lokalderby gegen Neuhemsbach lief es leider nicht ganz so rund. Die Schlüsselstelle, in der das Spiel die entscheidende Wendung nahm, lag unmittelbar vor der Pause. Nachdem Jannis Zimmermann in der 41. Minute nach schöner Hereingabe von Jan-Patrick-Weber den Ausgleich zum 1:1 erzielte, konnten wir in dieser Druckphase in der 46. Minute sogleich den Führungstreffer durch Jan-Patrick-Weber erzielen. Leider entschied zu unserer aller Überraschung der Schiedsrichter auf Abseits. Noch geschockt von dieser Entscheidung nutzten die Gastgeber diesen Moment für einen Konter und erzielten für sich den erneuten Führungstreffer zum 2:1. In der zweiten Hälfte der Partie spielten wir durch eine unnötige rote Karte gleich zu Beginn nur noch mit 10 Mann. Die weiteren Gegentore fielen in der 48. und 90. Minute.

Im folgenden Lokalderby gegen Grün-Weiß Hochspeyer konnten wir erneut einen Sieg verbuchen. In diesem Spiel luden wir jedoch leider zu oft und durch eigenes Verschulden den Gegner zum Tore schießen ein. Wir können froh sein, dass wir unseren Keeper, Achim Stutzenberger heute im Tor hatten. Er bewahrte uns bereits in der 7. Minute mit einem tollen Reflex vor einem Rückstand und am Ende, in der 90. Minute, rettete er uns nach gehaltenem Elfmeter drei wichtige Punkte. Die Tore erzielten in der 12. und 23. Minute Philipp Baust, in der 18. Minute Jannis Zimmermann und in der 76. Minute Tobias Volkert. Hakan Baser, unser „Mesut Özil“ am heutigen Tage, glänzte mit drei tollen Vorlagen.

Fazit: In vielen Phasen unseres Spiels verfallen wir derzeit zu oft und ohne Not in Hektik. Wir müssen unser Spiel kompakter gestalten und selbstbewusster an die Sache heran gehen. Dass wir dies können, haben wir in vielen anderen Spielen gezeigt.

Punktestand nach dem 15. Spieltag der Saison 2016/2017:     27

Torjägerliste: Baust, Philipp (19); Volkert, Tobias (12); Baser, Hakan (9); Weber, Jan-Patrick (8); Kühner, Thomas / Zimmermann, Janis (4); Müller, Sascha (3); Damian, Pascal (2); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Kühner, Michael /Henkel, Lukas / Feierabend, Andreas / Immer, ‚Ali (1)

 

Ausblick: Heimspiel!

16. Saisonspiel: Sonntag, den 13.11.2016 – 14:45 Uhr zuhause gegen ASV Waldleiningen

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 SV Mölschbach - SV Alsenborn                                    3:6

Nach zuletzt eher mageren Ergebnissen hat es heute endlich wieder einmal für einen Dreier gereicht. Gegen den Tabellenviertletzten war der Sieg aber auch eine gewisse Pflichtaufgabe. Den Torreigen am heutigen Tag eröffnete Hakan Baser in der 18. Minute. Begünstigt durch die Platzverhältnisse sprang der flach geschossene Ball zur Überraschung des gegnerischen Keepers kurz vor dessen Zugriff plötzlich hoch, über den verdutzten Torwart hinweg ins Tor. Kurz vor der Halbzeitpause verschätzte sich unser Keeper in der 43. Minute bei einem weit geschlagenen Freistoß, er unterlief den Ball, und es stand 1:1 zur Halbzeit. Mit Beginn der zweiten Hälfte gaben unsere Jungs dann wieder mehr Gas. Unmittelbar nach Anpfiff konnte Tobias Volkert per Kopf nach Freistoß von Hakan Baser die erneute Führung zum 2:1 in der 46. Minute herstellen. Danach folgte ein Doppelpack von Philipp Baust in der 50. und 53. Minute zum 4:1. Die Gastgeber steckten nie auf und durften sich in der 59. Minute über den Anschlusstreffer zum 4:2 freuen. Aber nur vier Minuten später stellte Jannis Zimmermann nach Konter über die rechte Seite mit dem 5:2 den drei-Tore-Abstand wieder her. Eine faire und korrekte Abwehrsituation von Lukas Henkel in der 67. Minute wertete der Schiri zur Überraschung vieler als Handspiel im 16-Meterraum und bescherte damit den Gastgebern einen erneuten Anschlusstreffer per Elfmeter zum 3:5. Nach einem verschossenen Elfmeter aus Alsenborner Sicht in der 91. Minute erzielte Andreas Feierabend in der 93. Minute schlussendlich den 6:3 Siegtreffer.

Fazit: Unterm Strich ganz sicher kein unverdienter Sieg, der allen gut tut und wieder Mut für die kommenden Spiele macht.

Punktestand nach dem 12. Spieltag der Saison 2016/2017: 21

Torjägerliste: Baust, Philipp (15); Volkert, Tobias (11); Baser, Hakan (8); Weber, Jan-Pattrick / Kühner, Thomas (4); Müller, Sascha (3); Damian, Pascal / Zimmermann, Janis (2); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Kühner, Michael /Henkel, Lukas / Feierabend, Andreas (1)

Ausblick: Heimspiel!!

13. Saisonspiel: Sonntag, den 23.10.2016 – 15:00 Uhr zuhause gegen VfL Kaiserslautern

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

SG Olsbrücken/Schallodenbach - SV Alsenborn       1:1

SV Alsenborn - SG Enkenb./Mehlingen II                      1:1

In beiden Spielen hatten wir es mit Gegnern zu tun, die wir hätten schlagen müssen. Diese Annahme zeigte sich ganz sicher nicht über die jeweils ganze Spielzeit hinweg, aber doch über weite Strecken. Wir haben gezeigt, dass wir in beiden Spielen klar die bessere Mannschaft waren. Dass wir am Ende nur mit fast leeren Händen dastehen, hat damit zu tun, dass wir nicht das umsetzen, was möglich wäre.

Dass wir, wenn überhaupt, seit heute zumindest nicht mehr um den Aufstieg sprechen, ist klar. Und gerade deshalb muss sich die komplette Riege einmal in Klausur begeben, um an den Ursachen zu forschen.

Im Spiel gegen Olsbrücken/Schallodenbach rettete uns ein Eigentor nach einem Freistoß von Hakan Baser, im Spiel gegen Enkenbach/Mehl. II Tobias Volkert per Kopf nach Flanke von Jakob Frisch.

Fazit: Die Mannschaft hat in beiden Spielen erst unter Druck ein wenig zu sich selbst gefunden und am Ende zumindest noch ein Punkt aus dem Spiel mitgenommen. Es liegt nun ganz besonders an den Verantwortlichen, den Spielern zu verinnerlichen, dass es sich um ein Mannschaftsspiel handelt . Die Aufgaben müssen klar verteilt sein und so auch ausgeführt werden. Dies gilt für den normalen Spielverlauf als auch für die verschiedenen Standardsituationen. Aber ganz sicher auch für die Zeit der Vorbereitung auf die Spiele.

 Punktestand nach dem 11. Spieltag der Saison 2016/2017:         18

Torjägerliste: Baust, Philipp (12); Volkert, Tobias (10); Baser, Hakan (6); Weber, Jan-Pattrick (4); Kühner, Thomas / Müller, Sascha (3); Damian, Pascal (2); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Zimmermann, Janis / Kühner, Michael /Henkel, Lukas (1)

Ausblick: Auswärtsspiel

12. Saisonspiel: Sonntag, den 16.10.2016 – 15:00 Uhr gegen SV Mölschbach

 Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

SV Alsenborn - SV Otterberg 2                                      3:4

Ein Stück weit war es heute eine Parallele zum Spiel gegen Wiesentalerhof. Auch heute gingen wir erneut mit 3:1 in Führung und ließen uns das Spiel in der zweiten Hälfte der Partie aus der Hand nehmen. Wir starteten furios und konnten bereits in der 15. Minute durch Hakan Baser nach Vorlage von Thomas Kühner mit 1:0 in Führung gehen. Das Duo schien sich gefunden zu haben, denn schon zwei Minuten später konnte Thomas Kühner selbst nach schönen Doppelpassspiel mit Hakan Baser auf 2:0 in der 17. Minute erhöhen. In der 33. Minute haben wir es nicht geschafft, den Ball aus der Gefahrenzone konsequent zu entsorgen und ermöglichten somit dem Gegner den Anschlusstreffer zum 2:1. Dennoch blieben wir am Drücker und Philipp Baust konnte nach schöner Vorlage von Lukas Henkel, der sich stark über die linke Seite durchsetzte, zum 3:1erhöhen. Hätten wir etwas konsequenter weitere Chancen genutzt, hätte die Führung weit höher ausfallen können.

In der zweiten Hälfte der Partie haben wir insgesamt gesehen alles getan, um den Gegner aufzubauen. Die Schuld daran lag ganz sicher nicht alleine im Abwehrverhalten. Fehler passieren oft schon im Vorfeld des Geschehens. Unnötige Ballverluste, unnötiges Dribbling auf kleinem Raum, kein Auge für den besser postierten Mitspieler. Gerade wenn es so scheint, als hätte man den Gegner im Griff, müssen wir versuchen, kompakter und auch konsequenter zu spielen. Unser Mannschaftsspiel ging jedoch in der zweiten Hälfte der Partie verloren. Die Gegentore fielen in der 48./65. und 74. Minute.

Fazit: Natürlich halten wir auch in schwierigen Zeiten der Mannschaft die Treue. Die Mannschaft wird sich ihrer Fähigkeiten besinnen und die Fehler ganz sicher nach und nach abstellen. Und wir denken alle daran: You`ll never walk alone!!

Punktestand nach dem 9. Spieltag der Saison 2016/2017:      16

Torjägerliste: Baust, Philipp (13); Volkert, Tobias (9); Baser, Hakan (7); Weber, Jan-Patrick / Kühner, Thomas (4); Müller, Sascha (3); Damian, Pascal (2); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Zimmermann, Janis / Kühner, Michael /Henkel, Lukas (1)

Ausblick: Auswärtsspiel

10. Saisonspiel: Samstag, den 01.10.2016 – 16:30 Uhr gegen SG Olsbr./Schallodenbach 1 (in Olsbrücken)

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 SV Wiesentalerhof - SV Alsenborn                                3:3

Zu Beginn der ersten Hälfte der Partie waren die Gastgeber klar besser und erzielten in der 12. Minute den ersten Treffer zum 1:0. So nach und nach kamen auch wir in unser Spiel und es gelang uns nun mehr und mehr die Höfer unter Druck zu setzen. In der 31. Minute dann konnten wir durch Tobias Volkert nach Kopfballverlängerung von Philipp Baust zum 1:1 ausgleichen und nur zwei Minuten später erneut durch Tobias Volkert mit 2:1 aus Alsenborner Sicht nach schöner Vorlage durch Ali Immer sogar in Führung gehen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit starteten wir erneut druckvoll und es gelang uns schon nach vier Minuten durch Philipp Baust, nach schöner Steilvorlage in die Tiefe von Hakan Baser, die Führung auf 3:1 zu erhöhen. Leider überließen wir im Anschluss daran dem Gastgeber zu viele Räume und brachten diesen somit wieder nach und nach ins Spiel. Die zwischen Abwehr und Mittelfeld entstandenen Lücken nutzten die Gastgeber aus und erzielten in der 64. Minute das 2:3 und in der 76. Minute den 3:3 Endstand.

Ein Dankeschön an die vielen mitgereisten Fans des SVA, die durch ihre Präsenz das Auswärtsspiel zum Heimspiel umfunktionierten.

Fazit: Die Mannschaft hat heute ganz sicher nicht ihr bestes Spiel abgeliefert, sie hat sich aber auch nicht unter Wert verkauft. In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel gab es am Ende eine gerechte Punkteteilung.

Punktestand nach dem 8. Spieltag der Saison 2016/2017:      16

Torjägerliste: Baust, Philipp (12); Volkert, Tobias (9); Baser, Hakan (6); Weber, Jan-Pattrick (4); Kühner, Thomas / Müller, Sascha (3); Damian, Pascal (2); Martin, Chris / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Zimmermann, Janis / Kühner, Michael /Henkel, Lukas (1)

Ausblick: Heimspiel

9. Saisonspiel: Sonntag, 25.09.2016 – 15:00 Uhr gegen SV Otterberg 2

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!!!

 ESC West K´lautern - SVAlsenborn                               4:9 (Nachholspiel)

Zu Beginn der ersten Hälfte der Partie konnten wir das Spiel dominieren und auch zweimal in Führung gehen. In der 5. Minute traf Lukas Henkel zum 1:0 und in der 25. Minute Philipp Baust zum 2:1. Leider aber kassierten wir auch auf Grund individueller Fehler die beiden Ausgleichstreffer in der 14. und 30. Minute. Danach entglitt uns etwas das Spiel und die Gastgeber erhöhten auf 3:2 in der 37. und 4:2 in der 42. Minute. Chancen noch vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich zu kommen, waren unsererseits da, leider aber ohne Erfolg.

In der zweiten Hälfte der Partie zeigte sich unsere Mannschaft wieder einmal von einer ganz anderen Seite. Sie ließ dem Gegner auf keiner Position mehr eine Chance das Ergebnis zu halten oder gar noch zu verbessern. Tobias Volkert brachte uns mit einem lupenreinen Hattrick gleich zu Beginn zurück auf die Siegerstraße (52., 69., und 71. Minute). Dem 5:4 folgten vier weitere Tore. In der 76. Minute traf Thomas Kühner zum 6:4, in der 80. Minute traf Hakan Baser mal wieder mit einem sehenswerten Kunstschuss zum 7:4. Das endgültige Bündel schnürte Sascha Müller mit einem Doppelpack in der 82. und 87. Minute zum 9:4 Endstand aus Alsenborner Sicht zu.

Die Vierzig mitgereisten Fans des SVA erlebten ein Wechselbad der Gefühle. Am Ende belohnte die Mannschaft sich selbst, aber auch die vielen Fans für das entgegengebrachte Vertrauen. Ein toller Flutlichtabend!

Fazit: Die Mannschaft hat wieder einmal in einer schwierigen Situation ihr Potential abgerufen und sich von einem Rückstand nicht beeindrucken lassen. Die Hintermannschaft behielt Nervenstärke, konnte sich in der zweiten Hälfte der Partie enorm steigern und war mit ein Garant für diesen tollen Sieg.

SV Alsenborn - SC Siegelbach                                      5:2

Die Mannschaft fand sehr schnell ins Spiel und konnte schon in der 4. Minute durch Tommi Kühner mit 1:0 in Führung gehen. Durch eine Standardsituation gelang es den Gästen in der 27. Min. zum 1:1 auszugleichen. Die Antwort des SVA folgte nur wenige Minuten später. Einmal erneut durch Tommi Kühner zum 2:1 nach schöner Vorlage von Lars Lukesch in der 30. und in der 32. Min. durch Hakan Baser zum 3:1. Doch leider mussten wir in einer für uns offensiven Phase noch vor der Pause per Konter den erneuten Anschlusstreffer zum 3:2 hinnehmen. In der zweiten Hälfte der Partie ging es recht ausgeglichen zu. Dennoch war immer mehr zu spüren, dass es eine enge Kiste werden könnte. Umso erleichterter waren wir nach dem 4:2 durch Philipp Baust in der 85. Min., welcher von Michael Kühner mit einer schönen Flanke von rechts bedient wurde. Tommi Kühner krönte in der 90. Min. seine gute Leistung in seinem ersten Spiel nach zwei tollen Toren mit einem beherzten Sololauf, bei welchem er drei Gegenspieler umspielte, um dann für den freistehenden Hakan Baser zum 5:2 Endstand aufzulegen.

Fazit: Die Mannschaft hat sehr viel Moral in manch heikler Situation des Spiels bewiesen und eine gute Leistung abgeliefert. Ein guter Rückhalt war wieder einmal mehr Carsten Pfaff im Tor. Allen Neuzugängen sei an dieser Stelle ein großes Lob auszusprechen. Sie haben sich alle durchweg sehr gut in die Mannschaft gespielt.

Punktestand nach dem 7. Spieltag der Saison 2016/2017:      12

Torjägerliste: Baust, Philipp (10); Baser, Hakan (5); Weber, Jan-Pattrick / Volkert, Tobias (4); Damian, Pascal / Kühner, Tommi (2); Martin, Chris / Müller, Sascha / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Zimmermann, Janis / Kühner, Michael (1)

Ausblick:              Zwei Auswärtsspiele!

6. Saisonspiel: Mittwoch, den 14.09.2016 –  19:30 Uhr gegen ESC West KL (Nachholspiel)

8. Saisonspiel: Sonntag, den 18.09.2016 – 15:00 Uhr gegen SV Wiesenthalerhof

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!!

 

Hinweis:

Die noch nicht abgeholten Preise der Tombola des Fördervereins Waldleiningen (Kerweumzug Alsenborn) können bei Norbert Roth (06303/6852 oder 0151/50608640) abgeholt werden.

 

 

SV Alsenborn - ASV Frankenstein                                 13:0

Was kann schöner sein als am Ende eines Spieltages sagen zu können:

 

„Wem gehört die Kerwe  -  unser!"

 

In einer sehr fairen Partie hatten die Gäste am heutigen Tage nur wenig entgegenzusetzen. Von Beginn an konnten wir das Spiel bestimmen und einen souveränen Sieg einfahren.

Die Tore erzielten: Philipp Baust (3), Hakan Baser, Tobias Volkert, Pascal Damian und Jan-Patrick Weber (2); Janis Zimmermann und Michael Kühner (1).

Fazit: Trotz des eindeutigen Ergebnisses in Toren kann die Mannschaft auf Grund ihres Potentials auch die spielerische Leistung durch weitere konzentrierte Trainingsarbeit ganz sicher noch deutlich verbessern.

Punktestand nach dem 6. Spieltag der Saison 2016/2017:      9

Torjägerliste: Baust, Philipp (9), Weber, Jan-Patrick / Volkert, Tobias (4), Baser, Hakan (3), Damian, Pascal (2), Martin, Chris / Müller, Sascha / Martin, Mikel / Schmitt, Marco / Zimmermann, Janis / Kühner, Michael (1)

Ausblick:

7. Saisonspiel: Sonntag, 11.09.2016 – 15:00 Uhr: SV Alsenborn - SC Siegelbach

6. Saisonspiel: Mittwoch, 14.09.2016 – 19:30 Uhr: ESC West KL - SV Alsenborn (Nachholspiel)

 

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!!

 ESC West Kaiserslautern - SV Alsenborn                      2:2 (abgebrochen)

Das Spiel wurde in der 80. Minute beim Spielstand von 2:2 vom Schiedsrichter wegen schlechter Sicht für unseren Torwart (Defekt zweier Flutlichter in Höhe Torlinie, aber schon länger bekannt) abgebrochen.

Ob das Spiel neu angesetzt wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Ausblick: Kerwespiel

6. Saisonspiel: Samstag, den 03.09.2016 – 17:00 Uhr gegen ASV Frankenstein

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 

 

SV Alsenborn - TuS Schmalenberg                               9:1

Beim Spiel gegen TuS Schmalenberg haben wir heute wohl das Spiegelbild zum Pokalspiel gegen Sippersfeld am vergangenen Mittwoch erlebt. Somit hätten wir auf Grund des auf dem Spielfeld auflaufenden Spielerpotentials bereits in der ersten Hälfte der Partie überlegen in Toren das Spiel bestimmen müssen. Aber auch dies gelang uns erst in der zweiten Hälfte. Dort haben wir erkannt, dass es mit etwas Spielwitz auch einfacher geht. Schmalenberg war heute nicht der Gradmesser für diese Saison. Wir müssen versuchen, den Weg zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu finden, in welcher jeder seinen Platz kennt, den er zu verteidigen weiß, und von welchem aus er das Spiel bestimmen und seine Mitspieler unterstützen kann. Die Tore schossen Philipp Baust 3x (11., 56., 72. Minute), Hakan Baser 2x (51., 90. Minute), Mikel Martin, Tobias Volkert, Jan-Patrick Weber, Marco Schmitt je 1x (17., 73., 79., 91.).

Fazit: Auch wenn man am Ende vermeintlich souverän drei Punkte mitnehmen kann, dann sollte man sich umso kritischer der Bewältigung der nach wie vor bestehenden Problemfelder annehmen.

Punktestand nach dem 4. Spieltag der Saison 2016/2017:      6

Torjägerliste: Baust, Philipp (6); Baser, Hakan / Weber, Jan-Patrick (2); Martin, Chris / Müller, Sascha / Martin, Mikel / Volkert, Tobias / Schmitt, Marco (1)

 Ausblick :Auswärtsspiel!

 5. Saisonspiel: Freitag, den 26.08.2016 – 19:30 Uhr gegen ESC West Kaiserslautern

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans!

 

SV Alsenborn - FC Otterbach II                                   4:5

SG NMH Niederkirchen 2 - SV Alsenborn                  1:2

Nach dem unglücklichen 0:1 gegen Waldleiningen haben wir in der zweiten Partie der Saison ein weitaus besseres Spiel abgeliefert. Dennoch wirft das Ergebnis zunächst einige Fragen auf. Insbesondere dann, wenn man nicht nur an den eigenen, sondern auch an den Gegentreffern maßgeblich beteiligt ist. So gingen die Gäste zunächst in der 12. Minute nach einer Standardsituation in Führung. Den Ausgleich in der 24. Minute zum 1:1besorgte dann Chris Martin, der sich über links durchsetzen konnte und eine Flanke direkt vors Tor setzte. Zur Überraschung des Gästekeepers landete dieser Ball jedoch nicht beim Mitspieler, sondern direkt im gegnerischen Gehäuse. Mehr und mehr fanden wir zu unserem Spiel und ärgerten uns umso mehr, dass wir trotz steigender Überlegenheit noch vor dem Halbzeitpfiff den zweiten Gegentreffer erneut nach Standard in der 42. Minute hinnehmen mussten.

Aus der Kabine kommend starteten wir erneut druckvoll und Sascha Müller gelang in der 46. Minute das 2:2 Es folgten zwei gute Chancen in der 49. und 54. Minute durch Cris und Mikel Martin, die der Gästekeeper jedoch zu vereiteln wusste. Unmittelbar danach legte Philipp Baust für Pascal Damian auf, der vollendete und nur vier Minuten später köpfte Tobias Volkert ebenfalls das Leder in die Maschen. Doch der Schiedsrichter ließ beide Tore wegen vermeintlichen Abseits nicht gelten. Auch nach eingehendem Studium der Regeln konnten wir diese Entscheidungen nicht nachvollziehen. Wohl noch etwas überrascht von diesen Entscheidungen ließen wir in der 62. Minute einen Konter zu und die Gäste nutzten erneut eine der wenigen Chancen wieder in Führung zu gehen. Die Mannschaft blieb am Ball und Philipp Baust gelang nur eine Minute später der erneute Ausgleich zum 3:3 Dann in der 78. Minute ein langer Ball von Tobias Volkert auf Philipp Baust, der zwar am Torwart scheiterte, unmittelbar danach aber durch einen Gegenspieler im Strafraum gefoult wurde. Den Elfmeter verwandelte Philipp Baust dann souverän zum 4:3 Führungstreffer. In der 85. Minute waren wir im Abwehrverhalten nicht konsequent genug und kassierten sogleich den Ausgleichstreffer zum 4:4. Überrascht und geschockt zugleich gelang zu allem Übel den Gästen in der 88. Minute mit einem Kunstschuss gar noch der Treffer zum 4:5 Endstand.

Fazit: Ein über weite Strecken gutes Spiel unserer Mannschaft. Leider ließen wir zu viele Standards zu, ließen viele gute Chancen liegen und haben uns so, aber auch ein Stück weit mit Hilfe des Schiedsrichters, um unseren Lohn gebracht (zwei nicht gegebene Tore und einen nicht gegebenen Elfmeter nach klarem Handspiel).

Im dritten Spiel der Saison mussten wir gegen die SG NMH Niederkirchen II antreten. Es war  kein sehr attraktives Spiel. Umso wichtiger war es am Ende des Tages, dass wir nicht erneut mit leeren Händen nach Hause fahren mussten. Die Tore erzielten in der 10. Minute Philipp Baust nach langem Ball von Tobias Volkert und in der 85. Minute Jan-Patrick Weber humorlos aus ca. 25. Metern in den rechten oberen Winkel, unhaltbar für den Keeper. Bei den Standards waren wir heute etwas aufmerksamer als noch zuletzt. Den Gegentreffer erzielten die Niederkirchener per Foulelfmeter in der 26. Minute, nachdem unser Keeper bei dem Versuch die Kugel noch vor dem Stürmer zu erhaschen, scheiterte und nur den Gegner, aber nicht den Ball kontaktierte. Weitere gute Chancen hatten wir auch in diesem Spiel gleich in den ersten vier Minuten und zu Beginn der zweiten Halbzeit um die Sache einmal etwas entspannter angehen zu können.

Fazit: Wenn man am Ende drei Punkte mitnehmen kann, dann wiegen die Fehler nur halb so schwer.

Punktestand nach dem 3. Spieltag der Saison 2016/2017:      3

Torjägerliste: Baust, Philipp (3); Martin, Chris / Müller, Sascha / Weber, Jan-Patrick (1);

Ausblick: zweimal Heimspiel in Alsenborn

Pokalspiel, Mittwoch, den 17.08.2016 – 18:45 Uhr gegen FC-Eiche Sippersfeld

4. Saisonspiel, Sonntag, den 21.08.2016 – 15:00 Uhr gegen TuS Schmalenberg

Die Mannschaft des SVA bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans gleich zu Beginn der neuen Saison!!

 

 

SV Alsenborn - VfR Kaiserslauern II                              3:2

FC Erlenbach - SV Alsenborn                                         1:3

Schade. Am Ende können wir trotz einer beherzten Aufholjagt und einer Serie von gewonnenen Spielen (12 Punkte aus 5 Spielen) nur noch hoffen, dass Phönix Otterbach als Tabellenzweiter die Aufstiegsspiele für sich entscheiden kann. Im vorletzten Spiel gegen den VfR Kaiserslautern gerieten wir zunächst mit zwei Gegentoren in der ersten Hälfte der Partie in Rückstand. Die Mannschaft steckte aber nicht auf und drehte die Partie in der zweiten Hälfte für sich. Die Tore erzielten Dennis Köhler in der 52. Minute per Elfmeter, Michael Kühner in der 57. Minute und Lukas Henkel in der 83. Minute.

Mit diesem erneuten Sieg im Rücken ging es am letzten Spieltag mit einem Tross von Fans und Unterstützern nach Erlenbach. Die erste Halbzeit der Partie war auf beiden Seiten weitest gehend taktisch geprägt. Dennoch hatten wir die eine oder andere Chance aus dem Spiel heraus in Führung zu gehen. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte des Spiels gelang Sascha Müller in der 49. Minute der lang ersehnte Führungstreffer, nach einer gefühlvoll geschlagenen Flanke über links von Hakan Baser. Er war es auch, der sich in der 69. Minute erneut über links am Gegenspieler vorbei in den 16-Meter-Raum tänzelte und nur noch per Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Köhler gewohnt souverän zum 2:0. Spannend wurde es noch einmal in der 73. Minute, als die Gastgeber den 2:1 Anschlusstreffer erzielen konnten. Angefeuert und unterstützt von der Vielzahl der mitgereisten Fans blieb unsere Mannschaft weiterhin am Drücker und konnte sich schlussendlich mit dem 3:1 Siegtreffer aus Alsenborner Sicht in der 91. Minute durch Hakan Baser, der damit an allen drei Toren beteiligt war, belohnen.

Fazit: Die Mannschaft hat am letzten Spieltag noch einmal alles für den Klassenerhalt gegeben, eine wiederholt geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und damit eine super Moral bewiesen.

Punktestand nach dem 30. und letzten Spieltag der Saison 2015/2016:          32

Torjägerliste: Baust, Philipp (17); Köhler, Dennis (14); Volkert, Tobias (11); Baser, Hakan (6); Imer, Ali (4); Kühner, Michael / Meier, Alex / Sascha Müller (2); Osmani, Isa / Henkel, Lukas (1)

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans und ist stolz auf ihren 12. Mann!!!

 

ASV Waldleiningen - SV Alsenborn                               1:0

Den Start in die neue Saison haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt. Den knappen Sieg der Gastgeber dürfen wir uns zudem am Ende selbst zuschreiben. Die erste Hälfte der Partie dominierten wir das Spiel über weite Strecken und erarbeiteten uns auch sehr gute Chancen, die wir am Ende ungenutzt liegen ließen. In der zweiten Hälfte verstanden es die Gastgeber mehr, Druck auszuüben und uns durch viele Standards in Bedrängnis zu bringen. In der 76. Minute, nach einer schon fast bereinigten Ecke der Gäste, zeigte der Schiedsrichter aufgrund einer eher unglücklichen Abwehraktion auf den Elfmeterpunkt. Kann man pfeifen, muss man nicht. So kann eben Fußball sein. Natürlich ist es eine neu geformte Mannschaft, bei der noch nicht alle Spieler an Bord sind. Dennoch gilt es schon jetzt die Fehler frühzeitig zu erkennen und das Spiel damit deutlich zu verbessern.

Fazit: Ein Spiel mit einem knappen und glücklichen Sieg für die Gastgeber, welches wir hätten deutlich gewinnen müssen.

An dieser Stelle möchten wir uns trotz des gegebenen Elfmeters ganz herzlich bei Herrn Tariq Sajid für die sehr gute Schiedsrichterleistung am heutigen Tag bedanken.

Die Mannschaft des SVA bedankt sich ebenso herzlich für die tolle Unterstützung bei all den treuen Fans gleich zu Beginn der neuen Saison!

Nächstes Spiel: (wurde verlegt) Mittwoch, 10.08.2016 um 19:30 Uhr: SV Alsenborn - FC Otterbach II

 

 

SV Alsenborn - VfR Kaiserslautern                                3:2

SUPER!

 

 

Training

  • Montag : 19:30 Uhr
  • Mittwoch : 19:30 Uhr 
  • Freitag : 19:30 Uhr 

Sponsoren

 

 

Facebook